» » » TTG Leonberg/Eltingen Saisonauftakt / Ausblick

TTG Leonberg/Eltingen Saisonauftakt / Ausblick

eingetragen in: 1. Herren, 1. Jugend, 2. Herren | 0

Als Vorjahresdritter gehört die TTG Leonberg/Eltingen in der Landesliga zu den Mitfavoriten, vieles deutet beim Blick auf die Aufstellungen und die entsprechende individuellen Spielerwerte im Tischtennisranking auf einen Titelzweikampf mit der SpVgg Weil der Stadt hin. Voraussetzung hierfür ist der regelmäßige Einsatz des neuen Spitzenspielers John Espinoza.

Der U 19-Nationalspieler aus Ecuador, der zuletzt bei Badenligist TTC Odenheim aufgestellt war, wurde bislang in der Leonberger Halle noch nicht gesichtet. „Aktuell warten wir noch auf unsere Nummer eins, aber es sieht so aus, als ob er rechtzeitig bei uns aufschlagen wird“, sagt TTG-Vorstandsmitglied Philipp Kratschmer, „und dann wären wir mit unserer ersten Mannschaft gut gerüstet.“ Dennoch ist bei der TTG Bescheidenheit angesagt, was die Formulierung des Saisonziels angeht. „Für ganz vorne wird es wohl nicht reichen, da nicht immer alle Spiele zur Verfügung stehen werden und die Konkurrenz aufgerüstet hat. Unsere Hoffnungen ruhen natürlich auf unserer neuen Nummer eins, aber auch auf dem Einsatz der Schappacher-Zwillinge, sei es als Stamm- oder Ersatzspieler“, sagt Kratschmer weiter und gibt die Favoritenrolle an die SpVgg Weil der Stadt weiter, „die haben sich klug verstärkt.“ Die TTG-Erste um Kapitän Jürgen Kieser startet am kommenden Samstag mit einem Heimspiel gegen die SpVgg Mössingen in die neue Landesliga-Saison (17 Uhr, Sporthalle Ostertag-Realschule). Die Mössinger hatte man in der vergangenen Rückrunde beim 9:2 recht gut im Griff.

Die zweite Mannschaft visiert in der neu benannten Landesklasse mit mannschaftlicher Geschlossenheit und Kampfgeist einen Platz im sicheren Mittelfeld an. „Sofern wir halbwegs komplett spielen, sollte uns dies gelingen, aber es wird schwieriger als im letzten Jahr, denn die Liga ist viel ausgeglichener.“ Gespannt darf man im Leonberger Lager auf das Abschneiden des erst 12-jährigen Fabian Haid sein. Am kommenden Wochenende steht bei der TTG-Zweiten gleich ein Auswärts-Doppelspieltag auf dem Programm. Während es beim ambitionierten Aufsteiger TSV Kuppingen II vermutlich (Samstag, 18 Uhr, Sporthalle Kuppingen) nichts zu holen geben dürfte, will man am Sonntag beim VfL Sindelfingen II (11 Uhr, Sommerhofenhalle) punkten.

Als einziger Verein im Bezirk Böblingen geht die TTG Leonberg/Eltingen mit sieben Herrenteams in die neue Saison, im Jugendbereich konnte man nunmehr nach langen Jahren wieder eine Mädchen-Mannschaft melden. Die talentierte Talia Eksilmez kam vom SV Gebersheim und ist Spitzenspielerin des Bezirksklasse-Youngstersteams, zu dem außerdem Sophie von Schwerin, Eva Leibl und Olga Salomatina gehören. Elisabeth Kronich, Neuzugang vom TSV Heimsheim, ist im Bezirksliga-Jungenteam als weiblicher Ergänzungsspieler aufgestellt.

 

(Ein Bericht von Bezirkspressewart Thomas Holzapfel)

Bitte hinterlasse eine Antwort